Auslosung

Aktuelle News

Die Würfel sind gefallen – Die Halbfinalpaarungen stehen fest

TTG Bingen / Münster-Sarmsheim vs. SV DJK Kolbermoor
TuS Bad Driburg vs. ttc berlin eastside

Bilder sagen mehr als 1000 Worte

 


Auslosung der Halbfinal-Paarungen mit Doppel-Olympiasieger Marcus Groß

Für das Buderus-Final Four der Damen am 6. Januar 2019 im Sportforum Berlin haben sich neben dem Titelverteidiger ttc berlin eastside der amtierende Deutsche Meister SV DJK Kolbermoor, Vize-Meister TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und der TuS Bad Driburg qualifiziert. Während der ttc beim „Finale daheim“ den sechsten Pokalsieg in Folge anstrebt, will die Ligakonkurrenz den Pokal aus der Hauptstadt entführen.

Olympiasieger Marcus Groß stellt die Weichen fürs Finale
Kommt es bereits im Halbfinale zum vermeintlich vorweg genommenen Endspiel zwischen Berlin und Kolbermoor? Das liegt allein in den Händen von Kajak-Doppel-Olympiasieger Marcus Groß, der Ziehung der Halbfinal-Paarungen vornimmt. „Als ich angesprochen wurde, ob ich als Glücksfee bei der Ziehung fungieren möchte, habe ich sofort zugesagt. Schließlich hat ja auch die Damen-Nationalmannschaft in Rio Edelmetall gewonnen. Das verbindet, zumal zwei Berlinerinnen damals im Silbermedaillen-Team waren“, so Marcus Groß.

Auf der PK informiert ttc-Präsident Alexander Teichmann über das Buderus-Final Four und stellt das Rahmenprogramm vor, bei dem es zu einem inklusiven TT-Showkampf zwischen dem mehrfachen Paralympics-Teilnehmer aus Berlin Jan Gürtler und dem Silbermedaillen-Gewinner bei Olympia 2008 mit der Mannschaft, mehrfachen Vize-Weltmeister (Mannschaft 2004, 2010, 2012, mehrfachen Mannschaftseuropameister 2007, 2008, 2009, 2010 und vielfachem Deutschen Meister im Doppel, Mixed und Einzel Christian Süß kommt.
Marcus Groß, der direkt von einem Trainingslager aus Australien zurückkehrt, steht Rede und Antwort.